World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Veranstaltungen / Der ÖRK beim Kirchentag

Der ÖRK beim Kirchentag

Über 100'000 Teilnehmende aus Deutschland und aller Welt werden zum Kirchentag erwartet. Unter den 2'500 Veranstaltungsangeboten im Kirchentagsprogramm finden sich zahlreiche Gelegenheiten, Vertreterinnen und Vertreter des ÖRK und seiner Mitgliedskirchen zu hören und zu treffen, darunter die Vorsitzende des ÖRK-Zentralausschusses Dr. Agnes Abuom, der ÖRK-Generalsekretär Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, die ÖRK-Präsidentin für Afrika Pastorin Dr. Mary-Anne Plaatjies van Huffel, und weitere Mitglieder des ÖRK-Zentralausschusses.
Der ÖRK beim Kirchentag

WCC booth at the Kirchentag 2013. Photo: Mena Shawky/WCC

Termindetails

Wann

24. - 28. Mai 2017

Wo

Berlin, Deutschland

Termin übernehmen

Über 100'000 Teilnehmende aus Deutschland und aller Welt werden zum Kirchentag erwartet, der am Mittwoch, 24. Mai, in der deutschen Hauptstadt Berlin beginnt und mit einem im Fernsehen übertragenen Festgottesdienst in der Reformationsstadt Wittenberg am Sonntag, 28. Mai, endet. Unter den 5'000 internationalen Gästen des Kirchentags sind der frühere US-Präsident Barack Obama sowie Erzbischof Thabo Makgoba, Metropolit der Anglikanische Kirche des südlichen Afrika.

Unter den 2'500 Veranstaltungsangeboten im Kirchentagsprogramm finden sich zahlreiche Gelegenheiten, Vertreterinnen und Vertreter des ÖRK und seiner Mitgliedskirchen zu hören und zu treffen, darunter die Vorsitzende des ÖRK-Zentralausschusses Dr. Agnes Abuom, der ÖRK-Generalsekretär Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, die ÖRK-Präsidentin für Afrika Pastorin Dr. Mary-Anne Plaatjies van Huffel, und weitere Mitglieder des ÖRK-Zentralausschusses.

Weiterhin ist der ÖRK, in Zusammenarbeit mit dem ökumenischen Jugendnetzwerk meet – More Ecumenical Empowerment Together, mit einem Stand auf dem Markt der Möglichkeiten (Halle 1.1. G19) präsent.

An unserem Stand auf dem Markt der Möglichkeiten haben Besucherinnen und Besucher Gelegenheit, vielfältige Themen mit Vertreterinnen und Vertretern des ÖRK zu diskutieren (Zeitplan siehe unten; in den sozialen Medien besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen, die dann von den Fachleuten in per Livestream auf dem YouTube-Kanal des ÖRK übertragenen Kurzinterviews beantwortet werden).

Außerdem kann man sich dort direkt an verschiedenen ÖRK-Kampagnen beteiligen, etwa #ThursdaysinBlack und „HIV-Test: mit gutem Beispiel vorangehen“, oder an einem Fotowettbewerb unter dem Motto „Oikoumene GO! Wo siehst du den ökumenischen Geist?“. Weitere Informationen dazu folgen in Kürze auf dieser Seite.

Der Kirchentag wird alle zwei Jahre in einer anderen deutschen Stadt ausgerichtet. Er zieht alle Altersgruppen an – die meisten Teilnehmenden sind unter 30 – und regelmäßig beteiligen sich viele Personen des öffentlichen Lebens aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Initiiert wurde der Kirchentag 1949 von evangelischen Laien mit dem Ziel, in der Folge des Naziregimes und des Zweiten Weltkriegs die Demokratiekultur zu stärken. Inzwischen bietet der Kirchentag zudem ein wichtiges Forum für Debatten über Fragen wie Kernkraft, Klimawandel und Finanzkrise. Vervollständigt werden die inhaltlichen Diskussionen durch Gottesdienste, Musik und Kulturangebote.

Übersicht der Veranstaltungen mit ÖRK-Bezug im offiziellen Kirchentagsprogramm (pdf)

Zeitplan der "Special Guests" am ÖRK-Stand / Interview-Livestreams (pdf)

Oikoumene Go! Flyer zum Fotowettbewerb (pdf)