World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Veranstaltungen / Gebetssonntag für die friedliche Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel

Gebetssonntag für die friedliche Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel

Der Ökumenische Rat der Kirchen ruft seine Mitgliedskirchen am 9. August zu einem „Gebetssonntag für die friedliche Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel" auf.
Gebetssonntag für die friedliche Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel

Foto: Ivars Kupcis/ÖRK

Termindetails

Wann

09. - 09. August 2020 09. August 2020

Wo

Weltweit

Termin übernehmen

Der Ökumenische Rat der Kirchen lädt seine Mitgliedskirchen und alle Menschen guten Willens ein, am 9. August an einem Gebetssonntag für die friedliche Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel teilzunehmen.

Jedes Jahr werden Christinnen und Christen aufgefordert, gemeinsam für den Frieden und die Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel zu beten. Ausgearbeitet vom Nationalen Kirchenrat von Korea (NCCK) und dem Koreanischen Christenbund in Nordkorea (KCF), wird dieses Gebet traditionsgemäß jedes Jahr an dem Sonntag vor dem 15. August gesprochen.

Der 15. August wird sowohl in Nord- als auch Südkorea als Tag der Befreiung gefeiert, als Korea 1945 das Joch der japanischen kolonialen Unterdrückung abschüttelte und unabhängig wurde. Die Ironie des Schicksals will es, dass an diesem Tag auch die Halbinsel in zwei Staaten aufgeteilt wurde.

Der Zentralausschuss des Koreanischen Christenbundes (Nordkorea) und der Nationale Kirchenrat von Korea (Südkorea) haben ihr jährliches gemeinsames Gebet für die friedliche Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel für 2020 verfasst.

Die Kirchen sind aufgefordert, dieses Gebet in ihre nationalen Sprachen zu übersetzen und es gemeinsam mit ihren Gemeinden zu beten.

Nationaler Kirchenrat von Korea