World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Veranstaltungen / Arbeit neu denken und die Zukunft der Arbeit

Arbeit neu denken und die Zukunft der Arbeit

Neue Kräfte verändern die Arbeitswelt und diese Veränderungen erfordern unser entschlossenes Handeln. Wenn wir als Menschen des Glaubens über die Zukunft der Menschheit nachdenken, stellen wir die Würde der Menschen in den Mittelpunkt und stützen uns auf Überlegungen, was für das Gemeinwohl am besten ist.
Arbeit neu denken und die Zukunft der Arbeit

Foto: Albin Hillert/ÖRK

Termindetails

Wann

25. Februar 2019

Wo

Genf, Schweiz

Termin übernehmen

Neue Kräfte verändern die Arbeitswelt und diese Veränderungen erfordern unser entschlossenes Handeln. Wenn wir als Menschen des Glaubens über die Zukunft der Menschheit nachdenken, stellen wir die Würde der Menschen in den Mittelpunkt und stützen uns auf Überlegungen, was für das Gemeinwohl am besten ist.

Diese interreligiöse Veranstaltung mit zwei Podiumsdiskussionen wird den Glaubenstraditionen die Möglichkeit geben, sich über ihre jeweiligen Überzeugungen und Vorstellungen in Bezug auf die Würde der Arbeit und die Würde der Arbeitenden auszutauschen.

Die Veranstaltung findet statt im Kontext des 100-jährigen Jubiläums der Internationalen Arbeitsorganisation und wird gemeinsam veranstaltet von der Ständigen Vertretung des Heiligen Stuhls, der Ständigen Vertretung der Organisation für Islamische Zusammenarbeit, dem Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK), der Stiftung Caritas in Veritate und dem Projekt „Zukunft der Arbeit nach Laudato si‘“.

Unter den Referentinnen und Referenten werden sein: ÖRK-Generalsekretär Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, ILO-Generaldirektor Guy Ryder und Erzbischof Paul Richard Gallagher, Sekretär des Vatikan für die Beziehungen mit den Staaten.

Detailiertere Angaben zum Programm finden Sie auf der Website des Ständigen Beobachters des Heiligen Stuhls bei den Vereinten Nationen in Genf (in englischer Sprache).