World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Veranstaltungen / Friedenskonsolidierung und Advocacy für gerechten Frieden

Friedenskonsolidierung und Advocacy für gerechten Frieden

Welche Rolle spielen Kirchen und andere ökumenische Akteure bei der Schaffung eines gerechten und nachhaltigen Friedens und in welchen Bereichen sollten sie sich engagieren? Mit diesen Fragen wird sich die Ökumenische Konsultation zum Thema Friedenskonsolidierung und der Workshop zum Thema Advocacy für gerechten Frieden beschäftigen, um ein gemeinsames Verständnis für den ÖRK-Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens zu erarbeiten.

Termindetails

Wann

01. - 05. Dezember 2014

Wo

Sigtuna, Schweden – Nur für eingeladene Teilnehmer/innen.

Termin übernehmen

Welche Rolle spielen Kirchen und andere ökumenische Akteure bei der Schaffung eines gerechten und nachhaltigen Friedens und in welchen Bereichen sollten sie sich engagieren? Mit diesen Fragen wird sich die Ökumenische Konsultation zum Thema Friedenskonsolidierung und der Workshop zum Thema Advocacy für gerechten Frieden beschäftigen, um ein gemeinsames Verständnis für den ÖRK-Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens zu erarbeiten.

Die Konsultation will Programmsynergien schaffen, Methoden der Zusammenarbeit entwickeln und den Austausch über bewährte Praktiken und Erfahrungen in der Friedenskonsolidierung, der Konfliktprävention und der Advocacy für Frieden fördern.

Der Workshop wird sich mit praktischen Strategien und Instrumenten beschäftigen, die unerlässlich sind für die koordinierte internationale Advocacy für eine friedlichere Welt durch ökumenische Organisationen – darunter der ÖRK und seine Mitgliedskirchen, die Mitglieder des ACT-Bündnisses, die nationalen Kirchenräte und andere ökumenische Akteure.

Ein erwartetes Ergebnis ist die Erarbeitung des Rahmens für ein Weltweites Ökumenisches Netzwerk für Gerechten Frieden.

Gastgeber der vom ÖRK organisierten Konsultation und des Workshops werden die Kirche von Schweden, die Unionskirche in Schweden und der Christenrat von Schweden sein, und es werden mehr als 80 ökumenische Advocacy-Fachleute, Kirchenleitende, Vertreterinnen und Vertreter der Zivilgesellschaft und Partner von Organisationen der Vereinten Nationen teilnehmen.

Mehr Informationen über den Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens