Image
Vaccination
Foto:

Pastor Karl Johnson von der Baptistenunion von Jamaika, Mitglied im ÖRK-Zentralausschuss und Diskussionsleiter bei der Online-Veranstaltung, brachte seine Besorgnis über den schleppenden Beginn der Impfungen in der Karibik-Region zum Ausdruck: „Auch wenn sich die Kirchen für einen besseren Zugang zu Impfstoffen einsetzen, leiden die Menschen unter den Ungerechtigkeiten bei der Verteilung und dem Zugang zu den Impfstoffen“, sagte er.

Elenor Lawrence von der Kirche in der Provinz Westindien auf Barbados sagte: „Der Ausbruch des Vulkans La Soufrière hat die ganze Insel mit Ascheregen bedeckt und das hat die Situation für die Menschen in einer sowieso schon schwierigen Zeit noch schwieriger gemacht.“ 

In Bezug auf die Frage, wie sich die Pandemie auf das Leben der Menschen und Kirchen in der Karibik auswirkt, sagte Pastor Christopher Euphfa von der Brüder-Unität in Jamaika und den Cayman-Inseln und Jugendberater im ÖRK-Zentralausschuss: „Unsere Gottesdienste mussten wir online abhalten. Aber in den ländlichen Regionen haben nur sehr wenige unserer Mitglieder einen Internetzugang. Trotzdem haben sich die Mitglieder unserer Kirche ganz gut angepasst.“

Trotz der Schwierigkeiten, mit denen die Menschen konfrontiert sind, standen die Resilienz und die Anpassungsfähigkeit der Bevölkerung im Zentrum der Diskussionen.

Auch wenn kirchliche Zusammenkünfte sehr eingeschränkt waren, hat das spirituelle Leben nicht stillgestanden. Mit kreativen Ressourcen haben Pastorinnen und Pastoren ihr Wirken angepasst, um spirituellen Beistand leisten zu können – zum Beispiel durch Online-Videos und Online-Gottesdienste. 

ÖRK-Zentralausschusstagung 2021

Die 11. ÖRK-Vollversammlung in Karlsruhe, Deutschland

Image
Caribbean.png

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der regionalen Sitzung Karibik auf der ÖRK-Zentralausschusstagung 2021

Foto: