World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / 70 Jahre ÖRK

70 Jahre Ökumenischer Rat der Kirchen

2018 feiern wir den 70. Gründungstag des Ökumenischen Rates der Kirchen und seiner Gemeinschaft, die das Herz und die Seele des ÖRK sind. Damit haben wir die Gelegenheit, auf die Erfolge der letzten 70 Jahre zurückzuschauen, die wir mit unserem Bemühen um die Einheit der Christenheit und ökumenische Aktionen erreicht haben. Gleichzeitig müssen wir uns als Gemeinschaft der Kirchen den vor uns liegenden Herausforderungen stellen und Gottes Ruf nach Einheit, Mission, Gerechtigkeit und Frieden folgen.
70 Jahre Ökumenischer Rat der Kirchen

US-Delegierte zur Gründungsversammlung des ÖRK im Jahre 1948 schauen zu, wie der sechsjährige Herbert Wing dem Präsidenten des Bundeskirchenrates eines von 10'000 Exemplaren des Johannesevangeliums als Geschenk von Jungen und Mädchen aus New York für Kinder in holländischen Sonntagsschulen überreicht.

Gemeinsam auf einem Weg, im Dienste von Gerechtigkeit und Frieden

2018 feiern wir den 70. Gründungstag des Ökumenischen Rates der Kirchen und seiner Gemeinschaft, die das Herz und die Seele des ÖRK sind. Damit haben wir die Gelegenheit, auf die Erfolge der letzten 70 Jahre zurückzuschauen, die wir mit unserem Bemühen um die Einheit der Christenheit und ökumenische Aktionen erreicht haben. Gleichzeitig müssen wir uns als Gemeinschaft der Kirchen den vor uns liegenden Herausforderungen stellen und Gottes Ruf nach Einheit, Mission, Gerechtigkeit und Frieden folgen.

Lasst uns ein ganzes Jahr lang feiern!

Der ÖRK, seine Mitgliedskirchen und seine Partner planen eine Vielfalt von Veranstaltungen, die uns auf unserem fortwährenden Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens nach vorne bringen. Gleichzeitig ehren wir diese 70 Jahre ökumenischen Unterfangens und lernen daraus.

Die Gebetswoche für die Einheit der Christen, die Tagung des ÖRK-Zentralausschusses in Genf im Juni, eine gemeinsame Konsultation mit dem ACT-Bündnis über nachhaltige Entwicklung in Uppsala genau 50 Jahre, nachdem die ÖRK-Vollversammlung dort stattgefunden hat - das Jubiläumsjahr 2018 bietet zahlreiche Gelegenheiten, unsere gemeinsame Zukunft fest ins Visier zu nehmen: vereint im Glauben; bereit, Zeugnis abzulegen; und furchtlos auf der Suche nach Frieden und Gerechtigkeit.

Wir laden Sie und alle Mitgliedskirchen und ökumenischen Partner ein, an diesem besonderen Jahrestag teilzunehmen. Hier einige Möglichkeiten, wie diese Teilnahme aussehen könnte:

  • durch Teilen von Geschichten und Gebeten oder Liedern, die einen Bezug zu unserem sieben Jahrzehnte währenden Pilgerweg haben
  • durch die Organisation oder Ausrichtung von Veranstaltungen in Ihrem eigenen Kontext
  • durch die Präsentation der ÖRK-Jubiläumsausstellung zu Hause oder im Rahmen einer Veranstaltung
  • durch Festlegung eines Tages zur Feier des Jubiläums, vorzugsweise am 23. August in Erinnerung an die Eröffnung der ersten Vollversammlung in Amsterdam und die formelle Gründung des ÖRK.

 

Related Events

Gebetswoche für die Einheit der Christen

Gebetswoche für die Einheit der Christen

18. - 25. Januar 2018 Weltweit

Mindestens einmal im Jahr werden Christinnen und Christen erinnert an Jesu Gebet für seine Jünger „damit sie alle eins seien [...], damit die Welt glaube“ (vgl. Joh 17,21). Es berührt ihre Herzen und sie kommen zusammen, um gemeinsam für Einheit zu beten. Zwischen Ortsgemeinden in aller Welt finden Austausche der jeweiligen Pastorinnen und Pastoren statt oder es werden besondere ökumenische Gottesdienste, Gebet oder Andachten organisiert. Anlass für diese besondere Erfahrung ist die Gebetswoche für die Einheit der Christen.

Global Ecumenical Theological Institute 2018

Global Ecumenical Theological Institute 2018

05. - 13. März 2018 Arusha, Tansania

Das Global Ecumenical Theological Institute (GETI) ist ein ökumenisches Kurzzeit-Studienprogramm mit globaler Ausrichtung, dieses Mal im Zusammenhang mit der Weltmissionskonferenz 2018 in Arusha, Tansania.

Konferenz für Weltmission und Evangelisation

Konferenz für Weltmission und Evangelisation

08. - 13. März 2018 Arusha, Tansania

Konferenzen für Weltmission und Evangelisation sind eine lange Tradition des Internationalen Missionsrates und der Kommission für Weltmission und Evangelisation des Ökumenischen Rates der Kirchen; sie werden alle zehn Jahre abgehalten.

Related News

#WCC70: Dr. Agnes Abuom: „Ich träume von einer Welt, in der die Würde jedes Mannes und jeder Frau gewährleistet ist“

#WCC70: Dr. Agnes Abuom: „Ich träume von einer Welt, in der die Würde jedes Mannes und jeder Frau gewährleistet ist“

Vor 70 Jahren wurde am 23. August der Ökumenische Rat der Kirchen in Amsterdam gegründet. Der Festgottesdienst am 23. August in Amsterdam ist nur eine der zahlreichen Veranstaltungen, die der ÖRK, seine Mitgliedskirchen und Partner planen, um den Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens weiterzugehen und gleichzeitig diese 70 Jahre ökumenischen Strebens zu ehren und von ihnen zu lernen. Dr. Abuom, die Vorsitzende des ÖRK-Zentralausschusses, sprach in einem Interview über die Entwicklung des ÖRK in den letzten 70 Jahren.

Christen in China heißen ÖRK-Delegation herzlich willkommen

Christen in China heißen ÖRK-Delegation herzlich willkommen

Vom 7. – 16. Januar besuchen der Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, sowie eine Delegation des ÖRK Mitgliedskirchen in China. In einem kurzen Interview beschreibt Tveit die Freude, die Feierlichkeiten zum 70. Jubiläum des ÖRK gemeinsam mit dem Chinesischen Christenrat zu beginnen.

#WCC70: Erinnerung an Orissa

#WCC70: Erinnerung an Orissa

2018 feiern wir das 70-jährige Jubiläum des ÖRK. Um möglichst lebendige Berichte und Erzählungen über die ökumenische Gemeinschaft und unseren gemeinsamen Weg aus erster Hand zu bekommen, hat ÖRK-Generalsekretär Pastor Dr. Olav Fykse Tveit alle Mitgliedskirchen aufgefordert, ihre eigenen Geschichten aufzuschreiben, die wir Ihnen im Laufe des kommenden Jahres präsentieren wollen. Die erste Geschichte dieser Reihe wurde von Gerard Willemsen geschrieben, dem internationalen Direktor der Unionskirche in Schweden.