World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

You are here: Home / Was wir tun / Stärkung von Vertrauen und Respekt zwischen den Religionen

Stärkung von Vertrauen und Respekt zwischen den Religionen

Der ÖRK fördert Vertrauen und Achtung zwischen den Religionen durch bi- und multilaterale Gespräche, regionale und kulturübergreifende Begegnungen zu Themen wie Religion und Gewalt, Wahrnehmung des "Anderen" und Identitätssuche in pluralistischen Gesellschaften.
Stärkung von Vertrauen und Respekt zwischen den Religionen

Zeremonie mit interreligiösen Gästen auf der 10. ÖRK-Vollversammlung

Der ÖRK fördert Vertrauen und Achtung zwischen den Religionen durch bi- und multilaterale Gespräche, regionale und kulturübergreifende Begegnungen zu Themen wie Religion und Gewalt, Wahrnehmung des "Anderen" und Identitätssuche in pluralistischen Gesellschaften.

Weitere Informationen:

Christliches Selbstverständnis im multireligiösen Kontext

Current Dialogue Magazine (in englischer Sprache)

Related News

„Energie ist eine Gabe Gottes“

„Energie ist eine Gabe Gottes“

An einer interreligiösen Konferenz, die am 31. August vom Heiligen Stuhl in Kasachstan organisiert wurde, sprach Clare Amos, Programmreferentin für interreligiösen Dialog des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) über Erkenntnisse zur Energiegewinnung und zur Bewahrung der Schöpfung aus einer christlichen Perspektive.

Ökumenischer Patriarch spricht über Rolle der Religion für den Weltfrieden

Ökumenischer Patriarch spricht über Rolle der Religion für den Weltfrieden

Der Schutz der menschlichen Freiheit und Würde sei ein unverzichtbarer Beitrag zur Friedensstiftung durch religiöse Gemeinschaften, sagte der Ökumenische Patriarch, Seine Allheiligkeit Bartholomäus I, in seiner Rede auf der internationalen Friedenskonferenz der al-Azhar Universität vom 27. – 28. April in Ägypten.

„Vielfalt soll bei Gestaltung unserer Gesellschaften wertgeschätzt werden“ sagen ÖRK und Muslimischer Ältestenrat

„Vielfalt soll bei Gestaltung unserer Gesellschaften wertgeschätzt werden“ sagen ÖRK und Muslimischer Ältestenrat

In einem gemeinsamen Kommuniqué betonten die Delegationen des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) und des Muslimischen Ältestenrates am 27. April wie wichtig es sei, Vielfalt wertzuschätzen, gleiche Rechte zu gewährleisten und in der Lage zu sein, mit anderen Beziehungen aufzubauen.