World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

You are here: Home / Was wir tun / EDAN

EDAN

Das Ökumenische Aktionsbündnis von und für Menschen mit Behinderungen

Related News

Ökumenisches Aktionsbündnis von und für Menschen mit Behinderungen erarbeitet Vision für die Zukunft

Ökumenisches Aktionsbündnis von und für Menschen mit Behinderungen erarbeitet Vision für die Zukunft

Mitglieder der Referenzgruppe des Ökumenischen Aktionsbündnisses von und für Menschen mit Behinderungen des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK-EDAN) und dessen Regionalkoordinatoren tagten vom 12. bis 14. Juni in Genf, um über die Arbeit des Netzwerks in den letzten vier Jahren zu sprechen und die nächsten vier Jahre zu planen.

Behinderung, Gerechtigkeit und Spiritualität als wichtige Themen einer Konferenz in Melbourne

Behinderung, Gerechtigkeit und Spiritualität als wichtige Themen einer Konferenz in Melbourne

Die „Exclusion and Embrace Conference: Disability, Justice and Spirituality" fand vom 20. - 24. August in Melbourne, Australien statt. Auf dieser interreligiösen Konferenz ging es um die Bedeutung von Glauben und Sinn in der gelebten Erfahrung der Behinderung. Die Teilnehmenden sprachen über Themen wie Ethik, Betreuung und Pflege, Inklusion in Glaubensgemeinschaften, Freundschaft, Diskriminierung, Liebe, Gerechtigkeit und Befreiung. Dr. Samuel Kabue, Geschäftsführer des Ökumenischen Aktionsbündnisses von und für Menschen mit Behinderungen (EDAN) des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), hielt einen Vortrag über „Behinderung/Theologie in Lehrplänen theologischer Institute."

Konferenz setzt sich für eine behinderteninklusive Entwicklung in Ostafrika ein

Konferenz setzt sich für eine behinderteninklusive Entwicklung in Ostafrika ein

Vierzig Vertreterinnen und Vertreter von Nationalräten von Menschen mit Behinderungen aus Burundi, Kenia, Ruanda, Tansania und Uganda trafen sich vom 8. bis zum 11. August in Kigali, Ruanda, um Möglichkeiten zur Förderung einer behinderteninklusiven Entwicklung in Ostafrika zu erörtern.

Ökumenisches Aktionsbündnis von und für Menschen mit Behinderungen des ÖRK will weiter wachsen

Ökumenisches Aktionsbündnis von und für Menschen mit Behinderungen des ÖRK will weiter wachsen

Das Ökumenische Aktionsbündnis von und für Menschen mit Behinderungen des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK-EDAN) will sich entwickeln und zunehmend zu einer Quelle für Bildung und Dialog werden, erklärten die Programmverantwortlichen auf einer Tagung vom 10. bis 15. April in Kenia.

Japanische Kirchen diskutieren über die Probleme von Minderheiten

Japanische Kirchen diskutieren über die Probleme von Minderheiten

Etwa 200 Menschen aus über 20 japanischen Kirchen und Netzwerken für die Rechte von Minderheiten sowie ausländischen Partnerkirchen und -organisationen kamen im koreanischen CVJM in Tokio zusammen, um sich zu Problemen von Minderheiten und zum Thema Mission auszutauschen.

Kirchen in Kenia stärken Menschen mit Behinderung

Kirchen in Kenia stärken Menschen mit Behinderung

Unterstützt vom Ökumenischen Aktionsbündnis von und für Menschen mit Behinderungen des ÖRK, werden Menschen mit Behinderung im Bio Intensive Agricultural Training Centre der Methodistischen Kirche in Kenia willkommen geheißen. Gemeinsam mit anderen Mitgliedern der Gemeinschaft lernen behinderte Menschen im landwirtschaftlichen Ausbildungszentrum, ihre Lebensgrundlage zu sichern und tragen so zur lokalen Entwicklung bei.

Orthodoxe theologische Ansichten über Behinderung: Kirchen sind aufgefordert, sich integrativer zu verhalten

Orthodoxe theologische Ansichten über Behinderung: Kirchen sind aufgefordert, sich integrativer zu verhalten

An einer Initiative zum theologischen Dialog, die orthodoxe Ansichten über Behinderung anbot, wurden Kirchen ermuntert, das Thema mit einer erneuten Entschlossenheit anzugehen.

ÖRK-Kommission für Glauben und Kirchenverfassung erarbeitet künftige Ausrichtungen

ÖRK-Kommission für Glauben und Kirchenverfassung erarbeitet künftige Ausrichtungen

Auf ihrer Tagung vom 17. bis 24 Juni nahm die neu zusammengestellte Kommission für Glauben und Kirchenverfassung des ÖRK die Definition ihrer wichtigsten Linien für ökumenische Studien und gemeinsame Aktivitäten von 2015 bis zur nächsten Vollversammlung 2020 in Angriff.

Auf dem Weg zur vollen Beteiligung  von Menschen mit Behinderungen in den Kirchen

Auf dem Weg zur vollen Beteiligung von Menschen mit Behinderungen in den Kirchen

Auf einer kürzlich in den Niederlanden durchgeführten Tagung kamen Theologen und Theologinnen, Ökumeniker und Ökumenikerinnen zusammen, um sich erneut mit einer vorläufigen Erklärung unter dem Titel " Kirche aller" zu befassen. Diese Erklärung wurde zuerst 2003 vom Ökumenischen Aktionsbündnis von und für Menschen mit Behinderungen (EDAN) verfasst als ein Projekt des Ökumenischen Rats der Kirchen und der ÖRK-Kommission für Glauben und Kirchenverfassung.