World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Was wir tun / Ökumenisches Büro der Vereinten Nationen (ÖBVN)

Ökumenisches Büro der Vereinten Nationen (ÖBVN)

Die starke, effektive und prophetische öffentliche Stimme des ÖBVN fördert den gerechten Frieden und produziert gezielte Anwaltsaktionen als Reaktion auf aufkommende gesellschaftliche, kirchliche und ökumenische Fragen und Tendenzen durch die Begleitung von Mitgliedskirchen und ökumenischen Partnern, indem sie sich für und mit ihnen auf internationaler Ebene einsetzt und auf nationalen Ebenen, insbesondere gegenüber den Vereinten Nationen und den Mitgliedstaaten.

Related News

ÖRK ernennt neuen Vertreter bei den Vereinten Nationen

ÖRK ernennt neuen Vertreter bei den Vereinten Nationen

Douglas Leonard der Reformierten Kirche in Amerika ist neuer Koordinator des Ökumenischen Büros der Vereinten Nationen in New York, der gemeinsamen Dienststelle des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) und des ACT-Bündnisses.

UN/ÖRK-Konsultation gibt Erklärung zu nachhaltigem Frieden in Burundi ab

UN/ÖRK-Konsultation gibt Erklärung zu nachhaltigem Frieden in Burundi ab

Eine Konsultation in Arusha (Tansania) hat zum Thema „Nachhaltiger Frieden in Burundi“ eine Erklärung abgegeben. Die vom Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK) und dem UN-Büro zur Verhütung von Völkermord und zur Schutzverantwortung organisierte Konferenz burundischer religiöser Führungspersonen fand am 18. und 19. Oktober statt.

Neuer ACT-Generalsekretär setzt sich für mehr prophetische Diakonie ein

Neuer ACT-Generalsekretär setzt sich für mehr prophetische Diakonie ein

„Glaubensgemeinschaften sind in fast jedem humanitären Kontext die wichtigste Quelle für soziales Kapital und somit für Lebensrettung, Transformation und Hoffnung", sagt Rudelmar Bueno de Faria in einem Gespräch am 16. Februar kurz nach seiner Nominierung als neuer Generalsekretär des ACT-Bündnisses, einer Partnerorganisation des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK).

Gemeinsames Eintreten für Flüchtlingsrechte beflügelt neue Partnerschaft

Gemeinsames Eintreten für Flüchtlingsrechte beflügelt neue Partnerschaft

Canadian Lutheran World Relief und der ÖRK planen eine gemeinsame Aktion für die Rechte von Flüchtlingen, nachdem diese kirchliche kanadische Nothilfeorganisation als neues Mitglied im ÖRK aufgenommen worden ist. In diesem Kontext gibt es Pläne für eine Zusammenarbeit von CLWR und ÖRK im Bereich von Advocacy-Initiativen im Rahmen des Ökumenischen Büros der Vereinten Nationen (EUNO) in New York.

ÖRK/UN-Konferenz fordert koordiniertes Handeln in der Flüchtlingskrise

ÖRK/UN-Konferenz fordert koordiniertes Handeln in der Flüchtlingskrise

Im Anschluss an die hochrangige ÖRK/UN-Konferenz über die Flüchtlingskrise in Europa, die am 18. und 19. Januar im Ökumenischen Zentrum in Genf stattgefunden hat, wurde eine Erklärung mit dem Titel „Europas Reaktion auf die Flüchtlings- und Migrantenkrise, von den Ursprungsorten über die Durchgangsstationen bis zur Aufnahme und Zuflucht: ein Aufruf zu gemeinsamer Verantwortung und koordiniertem Handeln“ herausgegeben.

Deutscher Bundesinnenminister betont Rolle der Kirchen in der Antwort auf die Flüchtlingskrise

Deutscher Bundesinnenminister betont Rolle der Kirchen in der Antwort auf die Flüchtlingskrise

Den Kirchen in Europa käme im Umgang mit den ankommenden Flüchtlingen in Europa eine wesentliche Rolle zu, erklärte der deutsche Bundesminister des Innern auf einer Tagung von Regierungsvertreterinnen und -vertretern, UN-Organisationen, Kirchen, glaubensgestützten Gruppen und zivilgesellschaftlichen Organisationen in Genf.

ÖRK-Generalsekretär spricht vor dem High Level Segment des Pariser Klimagipfels

ÖRK-Generalsekretär spricht vor dem High Level Segment des Pariser Klimagipfels

„Wir glauben, dass Sie der Welt einen Dienst erweisen werden, indem Sie das Beste an menschlicher Kreativität und menschlichen Fähigkeiten zur Entfaltung bringen“, sagte Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, Generalsekretär des ÖRK, am 8. Dezember während seiner Rede an das High Level Segment auf dem Weltklimagipfel COP 21 in Paris.

ÖRK-UNICEF-Vereinbarung wird „Kinderrechten eine Stimme“ geben

ÖRK-UNICEF-Vereinbarung wird „Kinderrechten eine Stimme“ geben

„Kinder müssen wissen, welchen Platz sie in der Kirche haben. Und dieser Platz ist nicht hinten, sondern vorne“, erklärte Bischof Raphael Opoko von der Methodistischen Kirche in Nigeria am 19. November im Ökumenischen Zentrum in Genf anlässlich eines Rundtischgesprächs über die Förderung der Rechte des Kindes.

COP 21: ÖRK bekräftigt sein Engagement für Klimaschutz

COP 21: ÖRK bekräftigt sein Engagement für Klimaschutz

In einer Erklärung zur bevorstehenden Konferenz der Vereinten Nationen über Klimaänderungen in Paris gab der Exekutiveausschuss des Ökumenischen Rates der Kirchen seine Hoffnung zum Ausdruck, dass sich die Konferenz auf ein verbindliches und weltweites Klimaabkommen einigen wird, mit dem die globale Erderwärmung auf weniger als 2°C begrenzt werden kann.

Kolumbien: Religiöse Organisationen sollen maßgeblich zum Friedensprozess beitragen

Kolumbien: Religiöse Organisationen sollen maßgeblich zum Friedensprozess beitragen

Vertreterinnen und Vertreter von über 150 Organisationen aus dem religiösen Bereich sind am 5. November in Bogota, Kolumbien, zusammengetroffen, um ihre Rolle im kolumbianischen Friedensprozess zu erörtern. Bei dem vom Innenministerium des lateinamerikanischen Landes organisierten Treffen war auch der ÖRK vertreten.