World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

You are here: Home / Was wir tun / ÖRK/UN-Verbindungsbüro in New York

ÖRK/UN-Verbindungsbüro in New York

Die Stimme der Kirchen und der ökumenischen Organisationen erheben, um auf die politischen Entscheidungen der Vereinten Nationen Einfluss zu nehmen.
ÖRK/UN-Verbindungsbüro in New York

Interreligiöse Feier und Mahnwache während der Diplomatischen Konferenz der Vereinten Nationen über den Waffenhandel

Das UN-Verbindungsbüro des ÖRK (UNLO) am UN-Hauptsitz in New York setzt sich dafür ein, dass die Stimme der Kirchen, der ökumenischen Organisationen und der ökumenischen Gemeinschaft des Südens - insbesondere die Stimme der Opfer - gehört wird, um Einfluss auf die politischen Entscheidungen der Vereinten Nationen zu nehmen.

Das Büro trägt dazu bei, eine gemeinsame ökumenische Sichtweise zu entwickeln und zu verbreiten und versucht, die interreligiöse Zusammenarbeit für Frieden und Gerechtigkeit zu stärken.

Anwaltschaftliche und Sensibilisierungsbemühungen konzentrieren sich auf die dringende Priorität der Kontrolle der Atomwaffen, aber auch auf nachhaltige Entwicklung, Wasser, die Millenniumsentwicklungsziele, Themen im Blick auf wirtschaftliche Gerechtigkeit sowie auf die Reform der Vereinten Nationen. Ferner wird die ökumenische Beteiligung in der UN-Kommission für die Rechtsstellung der Frau unterstützt und besondere Aufmerksamkeit wird Länder-Prioritäten wie dem Sudan/Darfur, Somalia, Nordkorea, dem Nahen Osten und Kolumbien geschenkt.

In enger Zusammenarbeit mit dem ÖRK-Referenten für Fragen indigener Völker hat das Büro die Beteiligung von Kirchen und indigenen Völkern an der Ausarbeitung des Entwurfs der Erklärung über die Rechte der indigenen Völker ermöglicht.

Related News

UN/ÖRK-Konsultation gibt Erklärung zu nachhaltigem Frieden in Burundi ab

UN/ÖRK-Konsultation gibt Erklärung zu nachhaltigem Frieden in Burundi ab

Eine Konsultation in Arusha (Tansania) hat zum Thema „Nachhaltiger Frieden in Burundi“ eine Erklärung abgegeben. Die vom Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK) und dem UN-Büro zur Verhütung von Völkermord und zur Schutzverantwortung organisierte Konferenz burundischer religiöser Führungspersonen fand am 18. und 19. Oktober statt.

Neuer ACT-Generalsekretär setzt sich für mehr prophetische Diakonie ein

Neuer ACT-Generalsekretär setzt sich für mehr prophetische Diakonie ein

„Glaubensgemeinschaften sind in fast jedem humanitären Kontext die wichtigste Quelle für soziales Kapital und somit für Lebensrettung, Transformation und Hoffnung", sagt Rudelmar Bueno de Faria in einem Gespräch am 16. Februar kurz nach seiner Nominierung als neuer Generalsekretär des ACT-Bündnisses, einer Partnerorganisation des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK).

Gemeinsames Eintreten für Flüchtlingsrechte beflügelt neue Partnerschaft

Gemeinsames Eintreten für Flüchtlingsrechte beflügelt neue Partnerschaft

Canadian Lutheran World Relief und der ÖRK planen eine gemeinsame Aktion für die Rechte von Flüchtlingen, nachdem diese kirchliche kanadische Nothilfeorganisation als neues Mitglied im ÖRK aufgenommen worden ist. In diesem Kontext gibt es Pläne für eine Zusammenarbeit von CLWR und ÖRK im Bereich von Advocacy-Initiativen im Rahmen des Ökumenischen Büros der Vereinten Nationen (EUNO) in New York.