World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

You are here: Home / Was wir tun / Gemeinsame Arbeitsgruppe mit der römisch-katholischen Kirche

Gemeinsame Arbeitsgruppe mit der römisch-katholischen Kirche

Unter den Kirchen, die nicht Mitglied des ÖRK sind, ist an erster Stelle die römisch-katholische Kirche zu nennen. Seit 1965 hält eine Gemeinsame Arbeitsgruppe (JWG) regelmäßige Tagungen ab, um über Fragen von gemeinsamem Interesse zu diskutieren und die Zusammenarbeit zu stärken.

Related News

Römisch-katholische/ÖRK-Arbeitsgruppe legt Schwerpunkt auf Friedensförderung und Migration

Römisch-katholische/ÖRK-Arbeitsgruppe legt Schwerpunkt auf Friedensförderung und Migration

Die Gemeinsame Arbeitsgruppe des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) und der römisch-katholischen Kirche tagte vom 12. bis 15. September in Lissabon, Portugal, und beschäftigte sich mit den Themen Friedensförderung und Anliegen von Migranten.

Papst Franziskus und ÖRK-Vorsitz treffen sich in Rom

Papst Franziskus und ÖRK-Vorsitz treffen sich in Rom

Während einer Audienz bei Papst Franziskus im Vatikan konnten die Vorsitzende des Zentralausschusses des ÖRK, Dr. Agnes Abuom, und der ÖRK-Generalsekretär, Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, mit dem Pontifex erörtern, wie wichtig die Einheit der Christen ist, um die Themen, mit denen die Welt heute konfrontiert wird, nach den Maßstäben der Gerechtigkeit zu behandeln. Bei der Zusammenkunft ging es auch um die Frage, wie die Beziehungen im Rahmen der einen ökumenischen Bewegung vertieft werden können.

Gemeinsame Arbeitsgruppe der römisch-katholischen Kirche und des ÖRK leisten weiterhin Friedens- und Migrationsarbeit

Gemeinsame Arbeitsgruppe der römisch-katholischen Kirche und des ÖRK leisten weiterhin Friedens- und Migrationsarbeit

„Welche Rolle übernehmen die Kirchen in der Friedensarbeit? Wie sind sie tatsächlich daran beteiligt? Welche ökumenischen Herausforderungen gibt es, und vor allem welche ökumenischen Chancen eröffnen sich infolge der gemeinsamen Friedensarbeit?" Dies waren einige der anstehenden Fragen auf der Tagung der Exekutivgruppe der Gemeinsamen Arbeitsgruppe (JWG) des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) und der römisch-katholischen Kirche in Dublin, Irland vom 24. bis zum 26. April.

Friedensförderung und Migranten neue Schwerpunkte der römisch-katholischen/ÖRK-Arbeitsgruppe

Friedensförderung und Migranten neue Schwerpunkte der römisch-katholischen/ÖRK-Arbeitsgruppe

Vertreterinnen und Vertreter der römisch-katholischen Kirche und des Ökumenischen Rates der Kirchen gehen neue Wege der Zusammenarbeit bei den dringendsten Problemen unserer Zeit.

Professor am Ökumenischen Institut in Bossey erhält Auszeichnung für seine interreligiöse Vertrauensarbeit

Professor am Ökumenischen Institut in Bossey erhält Auszeichnung für seine interreligiöse Vertrauensarbeit

Das Vertrauen und der Respekt zwischen den Religionen ist in den Gemeinschaften weltweit zu einem wichtigen Thema geworden, nicht zuletzt in Kontexten, in denen eine erfolgreiche Friedensarbeit zu den dringendsten Aufgaben gehört. Der 11. August war deshalb ein wichtiges Datum in der Geschichte des Ökumenischen Instituts in Bossey in der Schweiz, da an diesem Tag die ersten Studierenden ihre Diplome im Studiengang interreligiöse Studien des Certificate in Advanced Studies (CAS)-Programms entgegennahmen.

ÖRK-Generalsekretär zeigt auf, wie Religion den Menschen von heute Hoffnung geben kann

ÖRK-Generalsekretär zeigt auf, wie Religion den Menschen von heute Hoffnung geben kann

Anlässlich eines Seminars zum Thema nachhaltige Entwicklung in Rom sprach der Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, am 4. Mai über die Bedeutung der Religion in der heutigen Welt und stellte die Frage: „Ist die Religion in der Lage, den Menschen von heute Hoffnung zu geben?“

Gemeinsame Arbeitsgruppe von katholischer Kirche und ÖRK mit neuem Mandat

Gemeinsame Arbeitsgruppe von katholischer Kirche und ÖRK mit neuem Mandat

Die zukünftige Zusammenarbeit der römisch-katholischen Kirche mit dem ÖRK war Thema einer Tagung der leitenden Mitglieder der Gemeinsamen Arbeitsgruppe vom 11. bis 12. April in Genf.

Papst Franziskus erhält zwei Veröffentlichungen von ÖRK-Kommissionsverantwortlichen

Papst Franziskus erhält zwei Veröffentlichungen von ÖRK-Kommissionsverantwortlichen

Am 24. Februar übergaben Mitglieder der Kommission für Weltmission und Evangelisation des ÖRK. Papst Franziskus zwei Veröffentlichungen des ÖRK zum Abschluss einer Audienz mit dem Papst im Vatikan.

ÖRK begrüßt Treffen von Papst Franziskus und Patriarch Kyrill als Signal für Einheit und Frieden

ÖRK begrüßt Treffen von Papst Franziskus und Patriarch Kyrill als Signal für Einheit und Frieden

Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, der Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), hat in einer Erklärung im Namen des ÖRK das historische Treffen von Papst Franziskus, Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche, und Patriarch Kyrill, Primas der Russischen Orthodoxen Kirche, gewürdigt.

Jahrestagung zum interreligiösen Dialog

Die Jahrestagung fand am 3. und 4. Februar 2016 unter Beteiligung von Mitgliedern des Päpstlichen Rats für interreligiösen Dialog (PCID) und dem Personal des Büros für interreligiösen Dialog und Zusammenarbeit (IRDC) des Ökumenischen Rates der Kirchen in Genf, Schweiz statt. Als besonders angemessener Rahmen für diese Tagung wurde die Interfaith Harmony Week gewählt.