World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Was wir tun / Kommission der Kirchen für internationale Angelegenheiten

Kommission der Kirchen für internationale Angelegenheiten

Die CCIA bietet eine Plattform für Informationsaustausch und gemeinsames Eintreten für Opfer von Krisensituationen und zur Unterstützung von Initiativen für Frieden, Gerechtigkeit und die Überwindung von Armut.

Related News

Erklärung des Ökumenischen Rates der Kirchen sieht religiöse Vielfalt im Irak in Gefahr

Erklärung des Ökumenischen Rates der Kirchen sieht religiöse Vielfalt im Irak in Gefahr

Während der Tagung des Exekutivausschusses des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) in Amman vom 17.-23. November wurde eine Erklärung über die jüngsten Entwicklungen im Irak und die schwierigen Aussichten für die Aufrechterhaltung der religiösen und gesellschaftlichen Vielfalt und die Zukunft der Nation und ihrer Völker veröffentlicht.

Genfer Friedenswoche diskutiert Rolle der Religion bei Gewaltprävention

Genfer Friedenswoche diskutiert Rolle der Religion bei Gewaltprävention

Als Teil der Geneva Peace Week (Genfer Friedenswoche) in der „Stadt des Friedens“, fand am 8. November ein Podiumsgespräch statt, bei dem die Rolle der Religion bei der Gewaltprävention im Zentrum stand.

ÖRK ernennt neuen Vertreter bei den Vereinten Nationen

ÖRK ernennt neuen Vertreter bei den Vereinten Nationen

Douglas Leonard der Reformierten Kirche in Amerika ist neuer Koordinator des Ökumenischen Büros der Vereinten Nationen in New York, der gemeinsamen Dienststelle des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) und des ACT-Bündnisses.

ÖRK ruft EU auf, sich gegen geplantes „Groß-Jerusalem“-Gesetz auszusprechen

ÖRK ruft EU auf, sich gegen geplantes „Groß-Jerusalem“-Gesetz auszusprechen

In einem Brief an die Europäische Union vom 26. Oktober bringt Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, der Generalsekretär des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), seine große Besorgnis über die Gesetzesvorlage „Groß-Jerusalem“ zum Ausdruck, mit der die Knesset eine Zweistaatenlösung unmöglich machen könnte.

„Aufgerufen, gute Nachbarn zu sein“

„Aufgerufen, gute Nachbarn zu sein“

Während eines Solidaritätsbesuches in Kenia vom 10. bis 12. Oktober trafen sich Leitende des Zentralausschusses des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) mit kirchlichen Vertreterinnen und Vertretern aus Kenia und gaben ihre Unterstützung für die Kirchen in Kenia zum Ausdruck, die nach Frieden und Gerechtigkeit streben. Weiter vertieften sie ihre Vision für anstehende Anlässe des ÖRK, beispielsweise für die im März 2018 geplante Konferenz für Weltmission und Evangelisation.

Koreakonferenz will mit aller Entschlossenheit einen Atomkrieg verhindern

Koreakonferenz will mit aller Entschlossenheit einen Atomkrieg verhindern

„Die Welt muss dem koreanischen Volk zuhören. Die Menschen wollen keinen Krieg. Sie wollen Frieden.“ Das sind die Worte von Pastor Frank Chikane, Vorsitzender der Kommission für internationale Angelegenheiten des ÖRK, anlässlich seiner Reflexionen über die Wünsche und Vorstellungen mehrerer Dutzend Personen aus der ganzen Welt, die am 5. Oktober an einer Videokonferenz über die Koreakrise teilgenommen haben.

Dutzende von Ländern unterzeichnen Vertrag über das Verbot von Atomwaffen

Dutzende von Ländern unterzeichnen Vertrag über das Verbot von Atomwaffen

Am 20. September wurde bei den Vereinten Nationen in New York formell ein Vertrag über das Verbot von Atomwaffen zur Unterzeichnung aufgelegt. Bisher haben 49 Staaten den Vertrag unterschrieben.

Südsudanesischer Kirchenrat: „Der Krieg muss aufhören!“

Südsudanesischer Kirchenrat: „Der Krieg muss aufhören!“

Zum Abschluss einer Tagung, die vom 15. bis 17. August in Lusaka (Sambia) stattfand, gab der Südsudanesische Kirchenrat eine Erklärung ab, die sich mit dem Krieg und gewalttätigen Konflikt befasst, der weiterhin den Südsudan heimsucht.

Orthodoxe Kirche von Albanien feiert die letzten 25 Jahre

Orthodoxe Kirche von Albanien feiert die letzten 25 Jahre

Mit einer festlichen Göttlichen Liturgie feierte die Orthodoxe Kirche von Albanien am 2. August das 25. Jubiläum der Wahl und Ernennung von Erzbischof Anastasios zum Oberhaupt der Kirche.

Kirchen fordern zu einem Dialog und zu einer gewaltfreien Lösung des Konfliktes mit Nordkorea auf

Kirchen fordern zu einem Dialog und zu einer gewaltfreien Lösung des Konfliktes mit Nordkorea auf

Da die Atomwaffenentwicklung Nordkoreas und die wachsenden Spannungen zwischen den Vereinigten Staaten und Nordkorea eine neue Dimension erreicht haben und die Welt an den Rand eines Krieges bringen können, fordern die Kirchen überall auf der Welt einen bilateralen Dialog und setzen damit auf eine friedliche und gewaltfreie Lösung des Konfliktes.