World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Dokumentation / Fürbittkalender / Weissrussland, Moldawien, Russland, Ukraine

Weissrussland, Moldawien, Russland, Ukraine

Wir danken für: alle, die das Elend von Menschen zu lindern helfen, die unter dem Konflikt in der Ukraine leiden und die versuchen, Spaltungen entgegenzuwirken und zu überbrücken. die Priester, Pastoren und Laien, die ihr Leben in der Zeit der kommunistischen Herrschaft für ihren Glauben verloren haben. die lange Geschichte der Christenheit in diesen Ländern. Christinnen und Christen, die sich einsetzen für den Dialog mit Gläubigen anderer Konfessionen. die Chöre, die Gottes Lobpreis singen. die wunderschönen Kirchen, die sichtbar machen, dass an diesen Orten Christinnen und Christen in Gemeinden und Gemeinschaften leben. die Menschen, die sich für Demokratie und eine politische Öffnung einsetzen. Kirchenglocken, Zwiebeltürme und tiefe Bassstimmen, die die Psalmen singen, sowie Ikonen für die Heiligen.

16 April 2017 - 22 April 2017

Anregungen für Dank und Fürbitte

Wir danken für:

  • alle, die das Elend von Menschen zu lindern helfen, die unter dem Konflikt in der Ukraine leiden und die versuchen, Spaltungen entgegenzuwirken und zu überbrücken.
  • die Priester, Pastoren und Laien, die ihr Leben in der Zeit der kommunistischen Herrschaft für ihren Glauben verloren haben.
  • die lange Geschichte der Christenheit in diesen Ländern.
  • Christinnen und Christen, die sich einsetzen für den Dialog mit Gläubigen anderer Konfessionen.
  • die Chöre, die Gottes Lobpreis singen.
  • die wunderschönen Kirchen, die sichtbar machen, dass an diesen Orten Christinnen und Christen in Gemeinden und Gemeinschaften leben.
  • die Menschen, die sich für Demokratie und eine politische Öffnung einsetzen.
  • Kirchenglocken, Zwiebeltürme und tiefe Bassstimmen, die die Psalmen singen, sowie Ikonen für die Heiligen.

Wir bitten um/ für:

  • Wegweisung für die Länder, die um eine Neugestaltung ihrer politischen und wirtschaftlichen Strukturen ringen,
  • gegenseitige Achtung und Integrität aller Menschen in diesen Nationen, mit ihrer ethnischen Vielfalt und Tradition.
  • Menschen, die alkoholkrank sind oder an HIV/AIDS, Tuberkulose und anderen lebensgefährlichen Krankheiten leiden.
  • die vielen Menschen, die in Armut leben und arbeitslos sind.
  • eine Neubelebung der Kirchen nach Jahrzehnten des staatlich verordneten Atheismus.
  • die Menschen in Weißrussland und der Ukraine, die weiterhin unter den Folgen der Reaktorkatastrophe in Tschernobyl leiden.
  • die Menschen, die sich für Demokratie und für eine wahrheitsgemäße Berichterstattung in den Medien einsetzen.

Gebete

Christus unser Gott,

Sonne der Gerechtigkeit,

durch deine göttliche Berührung

brachtest du dem blinden Mann das Augenlicht,

der seit seiner Geburt kein Licht gesehen hatte.

Erleuchte auch die Augen unserer Seele,

und mach uns zu Söhnen und Töchtern des Lichts,

so dass wir dich im Glauben anrufen:

Groß und jenseits aller Worte ist deine Barmherzigkeit für uns!

Liebender Herr, Ehre sei dir!

(Vesperhymnus, Sonntag des blinden Mannes. In: Let us pray to the Lord, A collection of prayers from the Eastern and Oriental Orthodox traditions © 1996 Ökumenischer Rat der Kirchen)


Gebet vor dem Abendessen

Die Armen sollen Essen haben und gesättigt werden,
die, die Gott suchen, sollen ihn preisen,
ihre Herzen werden für immer leben!

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist,
jetzt und immerdar und von Ewigkeit zu Ewigkeit.

Herr, erbarme dich!

Herr, erbarme dich!

Herr, erbarme dich!

O Christus,
segne dieses Essen und diese Getränke deiner Dienerinnen und Diener,
denn du bist heilig, zu allen Zeiten,
jetzt und immerdar und von Ewigkeit zu Ewigkeit.

(Orthodoxe Tradition, www.stvladimirs.ca)

Lied