World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

You are here: Home / Dokumentation / Fürbittkalender / Japan, Nordkorea, Südkorea, Taiwan

Japan, Nordkorea, Südkorea, Taiwan

24 - 30 December 2017

Anregungen für Dank und Fürbitte

Wir danken für:

  • die blühenden christlichen Kirchen in Südkorea.

  • alle, die die sich selbst verschenkende Liebe Christi in Kulturen bezeugen, die den Reichtum sehr hoch schätzen.

  • alle, die sich für eine friedliche Wiedervereinigung der koreanischen Halbinsel einsetzen.

  • die Christinnen und Christen in Japan und Taiwan, die auch in der Minderheit Christus bezeugen.

  • riesige Trommeln, die den Rhythmus des Lebens schlagen.

Wir bitten um/ für:

  • alle, die noch immer an den Nachwirkungen des Atombombenabwurfs über Nagasaki und Hiroshima leiden.

  • ein Ende von politischem Unfrieden, Grenzstreitigkeiten und atomarer Rüstung.

  • einen größeren Schutz der Menschenrechte und einen Rückgang von politischer Korruption.

  • alle Familien, die von der Trennung von Nord- und Südkorea betroffen sind.

  • Frieden in dieser Region, in der es häufig zu Spannungen und Missverständnissen kommt.

  • alle in Nordkorea, die unter Unterernährung leiden und dem Verhungern nahe sind.

  • Hoffnung für die Menschen in Nordkorea, die in Verzweiflung leben.

  • eine friedliche Lösung aller politischen Konflikte, insbesondere zwischen China, Taiwan, Japan und Südkorea.

  • alle, die Macht, Ansehen und Reichtum anstelle geistiger Vollkommenheit suchen, dass sie erfüllt und erneuert werden mögen.

  • die indigenen Völker in Taiwan.

  • alle, die nach gewaltigen Erdbeben und nuklearer Verwüstung noch immer ihre Existenz wiederaufbauen.

  • die Kinder, die in die Prostitution gezwungen werden.

Gebete

Friedliche Wiedervereinigung von Süd- und Nord-Korea

»Denn er ist unser Friede, der aus beiden eines gemacht hat und den Zaun abgebrochen hat, der dazwischen war, nämlich die Feindschaft« (Eph 2,14).

Gott! Wir bekennen, dass du der Herr des Friedens und der Gerechtigkeit in Korea bist. Du wünschst dir die Versöhnung der Menschen in Süd- und Nord-Korea, die unter der Trennung leiden. Während weltweit der Kalte Krieg beendet worden ist, gibt es in Korea immer noch
ideologische Konflikte und es ist sehr schwierig, Frieden zu schaffen. Wir beten, Herr, dass deine Liebe, Frieden und Gerechtigkeit eine lebendige Realität auf der geteilten koreanischen Halbinsel werden mögen! Herr, hilf uns beim Aufbau eines gerechten Landes, in dem die Armen und die Schwachen der Gesellschaft geschützt sind und gleichberechtigt leben können. Die Beziehungen zwischen Norden und Süden und weltweit mögen sich verhärten.
Dennoch leite uns Herr, dass wir weiterhin darum ringen und danach streben, unsere Brüder und Schwestern in Nord-Korea zu lieben und mit ihnen das Leben zu teilen, auf dass deine
Gerechtigkeit und dein Frieden in diesem Land endlich kommen.

(Excerpt from a Common Prayer by participants of The 2011 Oikos Summer Theological School, held in Jangseong, Republic of Korea)

 

Was soll ich sagen, wer du bist? Ich weiß es nicht.
Aber das weiß ich,
du bist –
die gute Botschaft für die Gefangenen und die Armen,
Befreier der Unterdrückten, Freund der Minjung,
der leidenden Menschen und der Unterdrückten.
Du bist aufmerksames Ohr für die, die zum Schweigen gebracht wurden,
Heiler der Gefolterten, Fürsprecher der Erniedrigten,
Hoffnung der Verzweifelten, Heimatland für die Exilierten.
Was soll ich sagen, wer du bist? Ich weiß es nicht.
Aber das weiß ich,
du bist –
die Blume der Freiheit im Tal der Unterdrückung,
Jesus Christus, Sohn des lebendigen Gottes.

(Seong Won Park, Presbyterianische Kirche von Korea)

------
Wörtliche Bedeutung “Volksmasse”; politisch und kulturell orientierte Volksbewegung in Südkorea, gegründet in den späten 1970er Jahren.

Lied