World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

You are here: Home / Pressezentrum / Nachrichten / ÖRK startet Kampagne für Gerechtigkeit und Frieden im Heiligen Land

ÖRK startet Kampagne für Gerechtigkeit und Frieden im Heiligen Land

20 June 2017

English version published on: 22 June 2017

Heute startet eine neue Online-Kampagne des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK), in der sich Menschen für Frieden und Gerechtigkeit für alle Völker in Israel und Palästina einsetzen. Die Kampagne läuft unter dem Titel „Seek #JusticeAndPeace in the Holy Land“.

Gleichzeitig findet in Bethlehem eine internationale Konsultation statt. Vor zehn Jahren hatte der ÖRK bereits eine internationale Friedenskonferenz in Amman (Jordanien) zum Thema „Kirchliches Engagement für Gerechtigkeit und Frieden im Nahen Osten“ abgehalten; vor 50 Jahren begann Israel mit der Besetzung des Westjordanlandes und anderer Territorien, und vor 100 Jahren wurde die Balfour-Deklaration abgegeben.

Jetzt erzählen zwölf Männer und Frauen aus unterschiedlichen Kontexten von ihrer Hoffnung auf Gerechtigkeit und Frieden in der Region trotz der festgefahrenen Verhandlungen und des durch die Besetzung verursachten Leides. Die Texte, die von Israelis und Palästinensern aus drei verschiedenen Religionen verfasst wurden, sind inspirierende Beispiele von Mut, Glaube und der Überzeugung, dass „letztlich Liebe und Frieden obsiegen werden“.

Zusätzlich zu den zwölf Profilen gibt es 50 „Momente für Gerechtigkeit und Frieden“, die die weltweite christliche Solidarität mit den Menschen im Heiligen Land seit 1967 aufzeigen. Diese 50 Momente werden in regelmäßigen Abständen zwischen der Friedenskonsultation in Bethlehem und der Weltwoche für Frieden in Palästina und Israel veröffentlicht, die in der dritten Septemberwoche stattfinden wird.

„Die beste Art, an das tragische 50-jährige Bestehen der Besatzung zu erinnern, besteht darin, denen genau zuzuhören, die unter der Besatzung leben und die jeden Tag mit ihren Folgen klarkommen müssen“, meinte Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, ÖRK-Generalsekretär. „Diese zwölf Stimmen der Hoffnung sprechen von Liebe und dem Traum, mit anderen Menschen in Frieden zu leben. Diese Kraft kann Herzen bewegen und den Lauf der Geschichte verändern. Hören wir ihnen genau zu. Lassen wir uns von ihrer Hoffnung mitreißen.“

 

Kampagne „Seek #JusticeAndPeace in the Holy Land“ (in englischer Sprache)

Kirchen und Naher Osten: Solidarität und Zeugnis für den Frieden