World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Nachrichten / ÖRK-Vorsitzende mit Ehrendoktor einer norwegischen Universität ausgezeichnet

ÖRK-Vorsitzende mit Ehrendoktor einer norwegischen Universität ausgezeichnet

ÖRK-Vorsitzende mit Ehrendoktor einer norwegischen Universität ausgezeichnet

Bild: © Peter Williams/ÖRK

15. Dezember 2017

Deutsche Fassung veröffentlicht am: 21. Dezember 2017

Dr. Agnes Abuom, Vorsitzende des Zentralausschusses des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) ist von der VID Specialized University, einer von Norwegens größten privaten Universitäten, mit einem Doktor Honoris Causa ausgezeichnet worden.

Aboum, der Anglikanischen Kirche von Kenia, wurde für ihre akademischen Erfolge mit Schwerpunkt auf Mission und Entwicklungsarbeit geehrt. Laut dem nominierenden Organ hat ihre Arbeit „auch einen praktischen Ansatz zu Diakonie und Management“, und sie „hat gezeigt, wie akademisches Wissen mit einem klaren theologischen und diakonischen Ansatz in praktisches Handeln umgesetzt werden kann.“

Abum verfügt über ein Doktorat mit einer diakonalen Perspektive und mit Schwerpunkt auf die Rolle von Nichtregierungsorganisationen in der Entwicklungsarbeit. Sie studierte zuerst an der Universität Nairobi und reiste später auf Grund politischer Verfolgung nach Schweden, wo sie an der Universität Uppsala mit der These „Die Rolle nichtstaatlicher Organe im Aufschwung“ in Missionswissenschaften promovierte.

Von der 10. ÖRK-Vollversammlung wurde Aboum einstimmig als Vorsitzende des ÖRK-Zentralausschusses gewählt. In der Geschichte des ÖRK ist sie die erste Frau und die erste afrikanische Person, die diese Position innehat.

Aboum hat auch für den ÖRK-Exekutivausschuss gearbeitet und dort die Anglikanische Kirche von Kenia vertreten. Weiter ist sie Entwicklungsberaterin sowohl für kenianische, als auch für internationale Organisationen, die soziale Aktionsprogramme für religiöse und zivile Gesellschaften in ganz Afrika koordinieren.

Von 1999 bis 2006 war Aboum ÖRK-Präsidentin für Afrika. Sie war Mitglied der Gesamtafrikanischen Kirchenkonferenz, des Nationalen Kirchenrates von Kenia, von ÖRK-Mitgliedskirchen in Afrika sowie von Religions for Peace.

ÖRK-Generalsekretär Pastor Dr. Olav Fykse Tveit gratulierte Aboum zu dieser Ehre und bemerkte, sie hätte in herausfordernden Krisen und Konflikten stets konsequent für gerechten Frieden gearbeitet.

Tveit sagte: „Die Ehrendoktorwürde, die Dr. Agnes Aboum verliehen wurde, ist eine wohlverdiente Anerkennung ihres Einsatzes für gerechten Frieden in ihrem ganzen Dienst in Afrika sowie der ganzen ökumenischen Gemeinschaft auf lokaler und globaler Ebene. Die Würde zeigt auch, wie wichtig Aboum war und weiterhin ist, weil sie ein eindrückliches Wissen mit persönlichen Erfahrungen, einem wahren Geist der Diakonie und seltenen Führungsqualitäten kombiniert und auf diese Weise diakonale Bestrebungen vertiefen und unterstützen kann.“