World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

You are here: Home / Pressezentrum / Nachrichten / Südsudanesischer Kirchenrat: „Der Krieg muss aufhören!“

Südsudanesischer Kirchenrat: „Der Krieg muss aufhören!“

Südsudanesischer Kirchenrat: „Der Krieg muss aufhören!“

Retreat of South Sudan Council of Churches leadership, Lusaka, Zambia. Photo: South Sudan Council of Churches

21 August 2017

English version published on: 24 August 2017

Zum Abschluss einer Tagung, die vom 15. bis 17. August in Lusaka (Sambia) stattfand, gab der Südsudanesische Kirchenrat eine Erklärung ab, die sich mit dem Krieg und gewalttätigen Konflikt befasst, der weiterhin den Südsudan heimsucht.

„Tod, Vertreibung, Hunger und Verarmung haben unser Volk in die Knie gezwungen. Es hält diese untragbare Situation nicht länger aus“, heißt es in der Erklärung. „Die Konfliktparteien scheinen einer Lösung trotz der Abkommen und unterzeichneten Vereinbarungen nicht näher zu sein und riskieren die totale Zerstörung unseres schönen Landes.“

Der Südsudanesische Kirchenrat stellte eine kollektive moralische Verantwortung fest, die Gewalt zu beenden und den Missbrauch von Macht und Waffen zu verhindern. „Der Krieg muss aufhören!“ heißt es weiter. „Nationale Interessen und die Interessen der Menschen im Südsudan müssen Vorrang haben, Waffen müssen niedergelegt werden, und alle, die im Südsudan und in seiner Umgebung Gewalt unterstützen, müssen aufhören, weiter Öl ins Feuer zu gießen.“

Außerdem ruft der Kirchenrat in der Erklärung dazu auf, sich negativen Stammesinteressen und politischen Absichten zu verweigern. „Wir bitten Sie, der Versuchung zu widerstehen, sich auf den negativen Weg der Spaltung zu begeben und sich stattdessen gemeinsam für den Frieden einzusetzen“, heißt es weiter. „Wir rufen Sie alle als rechtschaffene Menschen auf, den Weg des Dialogs, der Vergebung und der Versöhnung zu gehen.“

Der Kirchenrat drängte die Menschen, Mut zu beweisen. „Wir glauben, dass wir den Frieden erreichen können, wenn alle Menschen des Südsudan sich gemeinsam dafür einsetzen!“ „Unsere Probleme müssen durch Worte gelöst werden, nicht durch Kugeln.“

ÖRK-Mitgliedskirchen im Südsudan