World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

You are here: Home / Pressezentrum / Nachrichten / ÖRK-Mitgliedskirchen schicken Nahrungsmittel nach Nordkorea

ÖRK-Mitgliedskirchen schicken Nahrungsmittel nach Nordkorea

ÖRK-Mitgliedskirchen schicken Nahrungsmittel nach Nordkorea

ÖRK-Mitarbeiter zeigen Pastor Dr. Hong Sung-Wook, Pastor Dr. Kim Jung-Suk und Pastor Dr. Lee Young-Hoon (von links nach rechts) ein Modell des Ökumenischen Zentrums.

23 November 2011

Eine breite Gruppe koreanischer und nicht-koreanischer Mitgliedskirchen des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) beteiligten sich vor kurzem an einer Nahrungsmittellieferung für Nordkorea.

Die Hilfslieferung erfolgte kurze Zeit nach einem Besuch, den mehrere südkoreanische Kirchenvertreter/innen vor fast drei Wochen Pjöngjang (Nordkorea) abgestattet hatten.

Dabei handelt es sich bereits um die zweite Nahrungsmittellieferung, die der Nationale Kirchenrat in Korea (NCCK) dieses Jahr mit Unterstützung südkoreanischer Kirchen und der nordkoreanischen und europäischen Mitglieder des ökumenischen Forums für Frieden und Sicherheit auf der koreanischen Halbinsel initiiert hat.

Westliche Hilfswerke berichteten infolge eines Nordkorea-Besuchs im September, dass viele Menschen unter chronischer Ernährung litten und aufgrund weiterer Lebensmittelrationierungen von Hungersnot bedroht seien.

Die Nahrungsmittellieferung wurde an den Koreanischen Christenbund in Nordkorea gesandt. Sie umfasste 180 Tonnen Weizenmehl und wurde mit einem Lastwagen bis an die Grenze zwischen Nord- und Südkorea transportiert.

„Im Mai dieses Jahres wurde die erste Lieferung von 172 Tonnen Weizenmehl über die Amity-Stiftung in die Volksrepublik China transportiert. Dies wurde vom ÖRK organisiert, da der NCCK wegen der von der südkoreanischen Regierung auferlegten Restriktionen nicht die nötigen Vorkehrungen treffen konnte“, erklärte Dr. Mathews George Chunakara, Direktor der Kommission der Kirchen für internationale Angelegenheiten des ÖRK und Vorsitzender des Ökumenischen Forums für Korea.

Einem NCCK-Bericht zufolge sind die Nahrungsmittel ausschließlich für Säuglinge und Kleinkinder sowie geschwächte und besonders schutzbedürftige Menschen bestimmt. Die jüngste Lieferung sei an Waisenhäuser und Kinderkrippen in Hyangsan-gun, Pyung An Buk-do, gegangen.

Während des Besuchs, den leitende NCCK-Vertreter dem ÖRK letzte Woche in Genf abstatteten, berichtete Pastor Dr. Lee Young-Hoon, der leitende Pastor der Yoido Full Gospel Church, Vorsitzende der Assemblies of God in Korea und Vize-Vorsitzende des koreanischen Nationalen Gastgeberausschusses für die 10. Vollversammlung des ÖRK, dass NCCK-Vertreter Pjöngjang Anfang November besucht und an einem gemeinsamen Gottesdienst teilgenommen hätten.

Sie hätten für Frieden und Wiedervereinigung, auch der Kirchen in Nord und Südkorea, gebetet und die NCCK-Verantwortlichen hätten den Koreanischen Christenbund zur Teilnahme an der 10. Vollversammlung des ÖRK eingeladen, die vom 30. Oktober bis 8. November 2013 in Busan (Südkorea) stattfinden wird.

Während ihres Besuchs in Genf trafen Lee und seine Delegation mit dem Generalsekretär des ÖRK, Pastor Dr. Olav Fykse Tveit, zusammen und bekräftigten bei dieser Gelegenheit die Bereitschaft der koreanischen Kirchen, als Gastgeber alles in ihren Kräften Stehende zu tun, um zum Erfolg der nächsten Vollversammlung des ÖRK beizutragen.

Lees Kirche, die Assemblies of God, haben sich in der koreanischen ökumenischen Bewegung als starker Partner erwiesen und engagieren sich für ein besseres Verständnis und stärkere Beziehungen zwischen der ökumenischen Bewegung und der weltweiten Pfingstbewegung.

Zu den ÖRK-Mitgliedskirchen, die sich an der jüngsten Nahrungsmittellieferung beteiligten, gehörten die Koreanische Methodistische Kirche, die Presbyterianische Kirche in der Republik Korea, die Anglikanische Kirche von Korea sowie - im Namen des Ökumenischen Forums für Korea - die Vereinigte Kirche von Kanada, die Methodistische Kirche von Großbritannien and die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau (Deutschland). Die Assemblies of God-Kirche in Korea unterstützte die Lieferung ebenfalls.

Lesen Sie auch:

Vollversammlung in Korea: Chance für Dialog mit Evangelikalen und Pfingstkirchen (ÖRK-Pressemeldung vom 1. September 2009)

Ecumenical group calls for end to food blockade of North Korea (Ökumenische Gruppe fordert Ende der Lebensmittelblockade von Nordkorea, ÖRK-Pressemeldung vom 27. Juni 2011)

ÖRK-Mitgliedskirchen in der Republik Korea

Fotos in hoher Auflösung können über photos.oikoumene.org angefordert werden.