World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

You are here: Home / Pressezentrum / Nachrichten / Lateinamerikanische Konsultation konzentriert sich auf nächste Weltmissionskonferenz

Lateinamerikanische Konsultation konzentriert sich auf nächste Weltmissionskonferenz

Lateinamerikanische Konsultation konzentriert sich auf nächste Weltmissionskonferenz

ÖRK-Präsident für Lateinamerika und die Karibik-Rev. Gloria Ulloa und Pfarrer Dr. Nestor Miguez. ©Jooseop Keum/WCC

22 May 2017

English version published on: 25 May 2017

Etwa 40 Teilnehmende, die weitgehend aus lateinamerikanischen Ländern stammten, kamen vom 30. April bis 4. Mai in Rosario (Argentinien) zu einer vom Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK) geförderten Konsultation zum Thema „Gemeinsam für das Leben: Mission im 21. Jahrhundert“ zusammen.

„Besonders wichtig waren uns in unseren Diskussionen Überlegungen zu einer Missionstheologie, die über das Missionsverständnis hinausgeht, das indigenen Völkern großes Leid zugefügt hat“, sagte Thomas Kang von der Evangelischen Kirche Lutherischen Bekenntnisses in Brasilien.

„Auf diese Fragen gibt es keine einfachen Antworten, was umso mehr bedeutet, dass wir uns ausgiebig mit ihnen befassen müssen“, fügte Kang hinzu, der dem ÖRK-Exekutivausschuss angehört.

Für Pastor Dr. Nestor Miguez, Präsident des Argentinischen Bundes Evangelischer Kirchen, war die Tagung äußerst produktiv. „Die Teilnehmenden steuerten über 80 Seiten an Beiträgen bei, die momentan von der Arbeitsgruppe systematisiert werden, die das Abschlussdokument der Konsultation erarbeitet.“

Miguez diente der Konsultation gemeinsam mit Pastor Dr. Jooseop Keum, dem Leiter der ÖRK-Kommission für Weltmission und Evangelisation (CWME), als Moderator.

„Die Idee ist, dass unser Abschlussdokument weniger eine fertige Erklärung sein soll als vielmehr eine Motivation und eine Anleitung für weitere Überlegungen in unterschiedlichen Kontexten, Ortsgemeinden und Thinktanks, und auf diese Weise Material für die Weltmissionskonferenz 2018 hervorbringt“, erklärte Miguez.

Die Weltmissionskonferenz wird vom 8. bis 13. März 2018 in Arusha (Tansania) unter dem Motto „Bewegung im Geist: Zu verändernder Nachfolge berufen“ stattfinden.

Pastor Dr. Carlos Ham, Rektor des Theologischen Seminars Matanzas und ehemaliger ÖRK-Teamleiter für Mission, Bildung und Gesundheit, war einer der Redner der Konferenz. Er sprach zum Thema „Leben an den Rändern und Zeugnis vom Gott des Lebens“.

Unter den Teilnehmenden der Konferenz an der Methodistischen Universität waren auch Vertreter aus der Karibik, aus Europa und aus Asien, wobei beide Geschlechter, die Konfessionen, Altersgruppen, junge Erwachsene, Laien, Ordinierte, Theologieprofessoren sowie Fachleute aus Soziologie, Wirtschaft und Psychologie ausgewogen vertreten waren.

Kommission für Weltmission und Evangelisation