World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Nachrichten / Erzbischof von Canterbury besucht Vollversammlung

Erzbischof von Canterbury besucht Vollversammlung

Erzbischof von Canterbury besucht Vollversammlung

Der Erzbischof von Canterbury auf der Vollversammlung in Busan.

01. November 2013

Der Erzbischof von Canterbury Justin Welby hat am Freitag die 10. Vollversammlung des Ökumenischen Rates der Kirchen besucht. Das Oberhaupt der Kirche von England forderte die Kirchen auf ihre Zusammenarbeit weiter zu vertiefen.

"Wir gehören zusammen", sagte der Erzbischof am Freitag vor den Delegierte der Vollversammlung.  Die Kirchen würden ihre Glaubwürdigkeit gefährden, wenn sie nicht miteinander, sondern gegeneinander arbeiten, betonte er. "Wir sind stärker zusammen als getrennt", sagte er.

Die Vollversammlung ist ein Chance voneinander zu lernen

Seit Gründung des ÖRK hat der Erzbischof von Canterbury jede Vollversammlung in 1948 besucht. “Dies zeigt, wie wichtig der Ökumenische Rat der Kirchen für die Kirche von England war und immer noch ist”, sagte er. Im Laufe der Zusammenarbeit habe man vor vielen Herausforderungen gestanden. Häufig habe sich seine Kirche reformieren müssen. Aber davon habe die Kirche von England immer profitiert. “Wir haben viel von unserer Mitgliedschaft lernen können und viele Freunde gefunden.”

Für den 2012 neu berufenen Erzbischof ist es der erste Besuch einer Vollversammlung. Ihn beeindrucken vor allem die vielen Menschen von überall aus der Welt, die nach Busan gekommen seien, um gemeinsam den Glauben zu feiern. “Mir gefällt es zu spüren, wie klein ich bin in Gottes großer Kirche”, sagte er. “Die Vollversammlung ist ein Chance übereinander und voneinander zu lernen.”

Hochauflösende Photos sind erhältlich über photos.oikoumene.org

Website der ÖRK-Vollversammlung