World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Pressezentrum / Nachrichten / Die Digitalisierung der Unterlagen der Kommission für Glaube und Kirchenverfassung hat begonnen

Die Digitalisierung der Unterlagen der Kommission für Glaube und Kirchenverfassung hat begonnen

Die Digitalisierung der Unterlagen der Kommission für Glaube und Kirchenverfassung hat begonnen

Photo: Marianne Ejdersten/WCC

23. Juli 2017

Deutsche Fassung veröffentlicht am: 27. Juli 2017

Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) hat den Prozess der Veröffentlichung der Studien der Kommission für Glaube und Kirchenverfassung in digitaler Form in die Wege geleitet.

Diese Woche sind ca. 25 000 Studien in Papierform mit einem Gewicht von 55 kg im regionalen Scan-Center des Internet Archivs in der Welcome Library in London angekommen, die als Partner des ÖRK mitbei der Digitalisierung des Materials beauftragt wurde.

Chris Booth, der die Digitalisierung in London leitet, begrüßt den Beginn des Projekts: „Das Internet Archive weiß es zu schätzen, als Partner des Ökumenischen Rates der Kirchen für einen kostenlosen und weltweiten offenen Zugang zu diesen Unterlagen auf der Website archive.org sorgen zu können. Dass eine so wichtige Ressource jetzt in unsere digitale Bücherei aufgenommen wird, ist schon fantastisch - aber zu wissen, dass die Wissenschaft weltweit die Nutzung dieser digitalen Ressourcen bejubelt, ist eine erhebende Erfahrung."

Die Studien der Kommission für Glaube und Kirchenverfassung sind eine fortlaufende Publikationsreihe, und neue Ausgaben werden fast jedes Jahr veröffentlicht, berichtete Pastor Dr. Odair Pedroso Mateus, Direktor der Kommission für Glaube und Kirchenverfassung des ÖRK.

„Diese Studien sind nicht nur als historische Aufzeichnungen, sondern auch als Wegweiser für die zukünftige Ausrichtung der ökumenischen Bewegung anzusehen", sagte Mateus. „Auf unserem gemeinsamen Pilgerweg der Gerechtigkeit und des Friedens, der uns zur Manifestation der einen und ungeteilten Kirche führt, beten wir für eine Unterstützung wie diese, um die geerbten und neu hinzugekommenen Gräben zwischen Kirche und Gesellschaft zu überwinden und uns für Heilung und Hoffnung einzusetzen."

Zurzeit laufen die Arbeiten an der zweiten Serie mit mehr als 200 Veröffentlichungen, darunter Sitzungsprotokolle, vorbereitende Berichte, Sitzungsberichte und Evaluierungen, Erklärungen und Konsenstexte, die seit der Gründung des ÖRK im Jahre 1948 bis heute veröffentlicht wurden.

Die erste Serie mit 10 000 Seiten, die in Kürze zur Verfügung gestellt wird, beinhaltet Unterlagen, die zwischen 1910 und 1948 veröffentlicht wurden und sich in  erster Linie mit der Arbeit der Kommission vor der Gründung des ÖRK befassen.

Wenn das Projekt im Juni 2018 abgeschlossen ist, enthält die digitale Ausgabe der Studien das Vermächtnis der Kommission für Glaube und Kirchenverfassung in einer einzigen digitalen und online verfügbaren Sammlung mit einer Suchfunktion innerhalb jedes Dokuments sowie in der gesamten Sammlung, dazu eine Vielzahl zusätzlicher Referenzunterlagen (wie Bibeln und Wörterbücher), die über Hover-Links zu erreichen sind, sowie die Möglichkeit, Bookmarks zu setzen, Textteile hervorzuheben und sich Notizen zu machen.

Die webbasierte digitale Sammlung wird von Theologinnen und Theologen, der Forschung, Studierenden, Kirchenleitenden und sonstigen Gruppen innerhalb der weltweiten Gemeinschaft genutzt.

„Der Zugang zu den Unterlagen kann durch Initiativen wie der digitalen Ausgabe der Studien der Kommission für Glaube und Kirchenverfassung und damit einer besseren Online-Präsenz vereinfacht werden. Das Internet stellt hier eine zentrale Anlaufstelle für die Gemeinschaft dar", sagte Marianne Ejdersten, die Direktorin für Kommunikation beim ÖRK.

Ejdersten sagte abschließend: „Der Zugang zu elektronischen Kommunikationsmitteln ist überall auf der Welt im Prinzip identisch und spielt für zukünftige Entwicklungen eine enorme Rolle. Dies ist der erste Teil einer umfassenden Investition in die digitale Zugänglichkeit von ÖRK-Unterlagen. “

Kommission des ÖRK für Glauben und Kirchenverfassung

ÖRK plant digitale Veröffentlichung der Studien der Kommission für Glaube und Kirchenverfassung, ÖRK-Pressemitteilung vom 30. Juni 2016 (nur auf EN)