World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

You are here: Home / Pressezentrum / Nachrichten / Fruchtbarer Dialog zwischen ÖRK und Muslimischem Ältestenrat

Fruchtbarer Dialog zwischen ÖRK und Muslimischem Ältestenrat

Fruchtbarer Dialog zwischen ÖRK und Muslimischem Ältestenrat

© Marianne Ejdersten/ÖRK

30 September 2016

English version published on: 29 September 2016

Der Großimam der wichtigen al-Azhar-Moschee und Universität in Kairo, Prof. Dr. Ahmad al-Tayyeb, wird diese Woche den Ökumenischen Rat der Kirchen (ÖRK) besuchen, um einen öffentlichen Vortrag zu halten und an einem hochrangig besetzten Dialog zum Thema interreligiöse Friedensförderung teilzunehmen.

„Es ist uns eine Ehre, einen der weltweit hochrangigsten und einflussreichsten muslimischen Verantwortungsträger in Genf begrüßen zu dürfen. Ich freue mich sehr auf seinen Vortrag und auf den Meinungsaustausch über die vielfältigen Herausforderungen, denen wir als Glaubende und im Religionsbereich Verantwortung Tragende gemeinsam gegenüberstehen“, erklärte hierzu ÖRK-Generalsekretär Pastor Dr. Olav Fykse Tveit.

„Wir wissen zudem“, so Tveit weiter, „dass Professor al-Tayyeb energisch dafür plädiert, dass diejenigen, die im religiösen Bereich Führungsverantwortung tragen, die Aufgabe haben, sich aktiv für den Frieden in unserer Welt einzusetzen. Dies wird in den kommenden beiden Tagen den Schwerpunkt unserer Gespräche bilden.“ Er ergänzte: „Wir freuen uns, Professor al-Tayyeb und seine Mitstreitenden einladen zu können, sich uns auf unserem Weg zum gerechten Frieden anzuschließen.“

Tveit betonte: „Wir sind sehr dankbar dafür, dass er den muslimisch-christlichen Beziehungen so hohen Wert beimisst, sowohl in seinem Heimatland Ägypten als auch im Nahen Osten und weltweit.“

Al-Tayyeb wurde 2010 zum Großimam der al-Azhar-Moschee in Kairo gewählt. Er tritt energisch für religiösen Dialog und Frieden ein und gilt als starker Kritiker des religiösen Extremismus. Anfang 2016 machte er weltweit Schlagzeiten, als er im Rahmen eines historischen Besuchs im Vatikan mit Papst Franziskus zusammentraf. Außerdem reiste er sechs Monate nach den Terroranschlägen nach Paris (Frankreich).

Am Samstag, 1. Oktober, um 16 Uhr wird der Großimam im Ökumenischen Institut Bossey zum Thema „Die Verantwortung von Religionsführern für den Weltfrieden“ sprechen. Die Rede wird auf Arabisch gehalten und simultan ins Französische und Englische gedolmetscht.

Als Experte für islamische Philosophie und islamisches Recht setzt sich al-Tayyeb für umfassende Reformen in der religiösen Ausbildung ein. Er ist häufig Gast und Redner auf Konsultationen in der ganzen Welt, in denen es um islamische Identität, Terrorismusbekämpfung und Friedensdialog geht.

Bei seinem Besuch in Genf wird der Großimam zudem mit hochrangigen Vertreter/innen des ÖRK-Zentralausschusses, darunter der Vorsitzenden Dr. Agnes Abuom, der stellvertretenden Vorsitzenden Bischöfin Mary Ann Swenson und dem stellvertretenden Vorsitzenden Metropolit Gennadios von Sassima, sowie mit ÖRK-Generalsekretär Pastor Dr. Olav Fykse Tveit und dem Generalsekretär des Lutherischen Weltbundes, Pastor Dr. Martin Junge, zusammentreffen.

Der Besuch des Großimams fällt mit dem 70. Jubiläum des Ökumenischen Instituts im Château de Bossey zusammen, wo tausende Frauen und Männer aus der ganzen Welt seit seiner Gründung im Jahr 1946 studiert und Seminare und Konferenzen besucht haben.

Akkreditierte Pressevertreter/innen sind zu der Veranstaltung eingeladen.

Am Samstag, 1. Oktober, um 16 Uhr wird der Großimam im Ökumenischen Institut Bossey zum Thema „Die Verantwortung von Religionsführern für den Weltfrieden“ sprechen. Eine Aufnahme des Vortrags wird ab 2. Oktober auf dem YouTube-Kanal des ÖRK verfügbar sein.

Weitere Informationen erhalten Sie bei ÖRK-Kommunikationsdirektorin Marianne Ejdersten, E-Mail: mej@wcc-coe.org, Tel.: +41-79-507 63 63.

Akkreditierungsformular (MS Word) herunterladen

Mehr zum Thema:

Words of welcome to His Eminence Professor Ahmad al-Tayyeb, the Grand Imam and Sheikh Al Azhar

Informationen zum Jubiläumsprogramm des Ökumenischen Instituts (in englischer und französischer Sprache)

ÖRK-Programm für interreligiösen Dialog und interreligiöse Zusammenarbeit