World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

You are here: Home / Pressezentrum / Veranstaltungen / Gebetswoche für die Einheit der Christen

Gebetswoche für die Einheit der Christen

Mindestens einmal im Jahr werden Christinnen und Christen erinnert an Jesu Gebet für seine Jünger „damit sie alle eins seien [...], damit die Welt glaube“ (vgl. Joh 17,21). Es berührt ihre Herzen und sie kommen zusammen, um gemeinsam für Einheit zu beten. Zwischen Ortsgemeinden in aller Welt finden Austausche der jeweiligen Pastorinnen und Pastoren statt oder es werden besondere ökumenische Gottesdienste, Gebet oder Andachten organisiert. Anlass für diese besondere Erfahrung ist die Gebetswoche für die Einheit der Christen.

Event details

When

18 January 2018 to
25 January 2018

Where

Weltweit

Add event to calendar

Mindestens einmal im Jahr werden Christinnen und Christen erinnert an Jesu Gebet für seine Jünger „damit sie alle eins seien [...], damit die Welt glaube“ (vgl. Joh 17,21). Es berührt ihre Herzen und sie kommen zusammen, um gemeinsam für Einheit zu beten. Zwischen Ortsgemeinden in aller Welt finden Austausche der jeweiligen Pastorinnen und Pastoren statt oder es werden besondere ökumenische Gottesdienste, Gebet oder Andachten organisiert. Anlass für diese besondere Erfahrung ist die Gebetswoche für die Einheit der Christen.

Traditionell findet die Gebetswoche vom 18. bis 25. Januar zwischen den Gedenktagen für das Bekenntnis des Apostels Petrus und die Bekehrung des Apostels Paulus statt. Da der Januar auf der Südhalbkugel Ferienzeit ist, feiern die Kirchen dort die Einheit zu einem anderen Zeitpunkt, zum Beispiel zu Pfingsten, das ebenfalls ein symbolisches Datum für die Einheit ist.

Your right hand, O Lord, glorious in power

(cf. Exodus 15:6)

The Churches of the Caribbean were chosen to draft the material for the 2018 Week of Prayer for Christian Unity. The contemporary Caribbean is deeply marked by the dehumanizing project of colonial exploitation. Very regrettably, during five hundred years of colonialism and enslavement, Christian missionary activity in the region, with the exception of a few outstanding examples, was closely tied to this dehumanizing system and in many ways rationalized it and reinforced it. Whereas those who brought the Bible to this region used the scriptures to justify their subjugation of a people in bondage, in the hands of the enslaved, it became an inspiration, an assurance that God was on their side, and that God would lead them into freedom.

Today Caribbean Christians of many different traditions see the hand of God active in the ending of enslavement. It is a uniting experience of the saving action of God which brings freedom. For this reason the choice of the song of Moses and Miriam (Ex 15:1-21), as the motif of the Week of Prayer for Christian Unity 2018 was considered a most appropriate one.

More information about this event…