World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Machen Sie mit / Unterstützen Sie eine schnellere Antwort auf HIV

Unterstützen Sie eine schnellere Antwort auf HIV

Seit Aids in den frühen 1980er Jahren als Krankheit identifiziert wurde, ist viel geschehen. Allerdings ist der erreichte Fortschritt durch mangelnde politische Entschlossenheit und unzureichende finanzielle Unterstützung bedroht. Jetzt ist der Zeitpunkt, unsere Anstrengungen zu intensivieren. Wenn wir jetzt handeln, können wir Aids als Bedrohung für die öffentliche Gesundheit bis 2030 ausrotten.
Unterstützen Sie eine schnellere Antwort auf HIV

© Albin Hillert/ÖRK

Seit Aids in den frühen 1980er Jahren als Krankheit identifiziert wurde, ist viel geschehen. Allerdings ist der erreichte Fortschritt durch mangelnde politische Entschlossenheit und unzureichende finanzielle Unterstützung bedroht. Jetzt ist der Zeitpunkt, unsere Anstrengungen zu intensivieren. Wenn wir jetzt handeln, können wir Aids als Bedrohung für die öffentliche Gesundheit bis 2030 ausrotten.

Gewalt, Ungleichheit, Armut, fehlendes Wissen und soziale Exklusion machen Menschen anfälliger für die Ansteckung mit HIV. Religiöse Führungspersonen und Kirchen sind in einer guten Position, daran etwas zu ändern.

SIE können etwas bewirken:

Diskutieren Sie folgende Grundsatzdokumente innerhalb Ihrer Kirche:

Ist Ihre Gemeinde bereit, diese Dokumente zu billigen, beispielsweise indem sie in der Kirchenzeitung abgedruckt werden? Lassen Sie es uns wissen! Schreiben Sie an die Koordinatorin der HIV-Kampagne im ÖRK/EAA.

Nutzen Sie unsere Videos und Materialien für Gruppendiskussionen und Aufklärung:

Videoserie zum Thema Unterstützen Sie eine schnellere Antwort auf HIV auf YouTube

Ausbildungs-/Aufklärungsmaterial, Liturgie-Material, Bücher und mehr vom ÖRK.

Kürzlich erschienene ÖRK-Publikationen zum individuellen Gebrauch und für Gruppendiskussionen:

Dignity, Freedom and Grace: Christian Perspectives on HIV, AIDS and Human Rights (in englischer Sprache)

Passion and Compassion: The Ecumenical Journey with HIV (in englischer Sprache)

Machen Sie mit bei den Kampagnen #KnowYourStatus und Leading by Example!

  • Fördern Sie Aids-Tests in Ihrer Kirche und Glaubensgemeinschaft: Geben Sie ein Beispiel, indem Sie sich testen lassen, und/oder lassen Sie sich für die Social-Media-Kampagne Leading by Example („Mit gutem Beispiel voran“) fotografieren
  • Ermutigen Sie die Menschen in Ihren Predigten, sich testen zu lassen, oder finden Sie andere Wege, fundierte Informationen über HIV-Tests und medikamentöse Behandlung zu verbreiten, und fördern Sie einen nichtdiskriminierenden Umgang in Ihrer Gemeinde. In einigen Gebieten kann über die Kommune oder das Gesundheitssystem ein mobiles HIV-Testlabor organisiert werden.
  • Setzen Sie in jedem Monat einen HIV-Test-Sonntag an, oder pro Jahr eine HIV-Test-Woche oder einen Monat.
  • Teilen Sie über die Medien mit, wie wichtig ein HIV-Test ist, und welches Beispiel Sie und Ihre Gemeinde geben. Zum Beispiel können Sie einen Brief an Ihre Lokalzeitung schreiben.
  • Wenden Sie sich an die weltweite Gemeinschaft! Verbreiten Sie Fotos und Nachrichten über Facebook oder Twitter mit dem Hashtag #KnowYourStatus oder schreiben Sie eine E-Mail an die Koordinatorin der HIV-Kampagne im ÖRK/EAA.

Weitere Informationen und Ideen finden Sie hier:

Globales Ökumenisches Aktionsbündnis – HIV-Kampagne Live the Promise

Ökumenische HIV- und AIDS-Initiativen und Advocacy