World Council of Churches

Eine weltweite Gemeinschaft von Kirchen auf der Suche nach Einheit, gemeinsamem Zeugnis und Dienst

Sie sind hier: Startseite / Über uns / Selbstverständnis und Vision / CUV / Der ÖRK als Impulsgeber der Erneuerung

Der ÖRK als Impulsgeber der Erneuerung

Die gegenwärtige spirituelle Krise fordert die ökumenische Bewegung und den Ökumenischen Rat der Kirchen heraus, wieder stärker als Impulsgeber der Erneuerung zu wirken.


Die ökumenische Bewegung des 20. Jahrhunderts hat sich bemüht, eine Kluft zu schließen: die Kluft zwischen den Kirchen so, wie sie sind, und der wahren Gemeinschaft mit dem dreieinigen Gott und untereinander, die ihrer Berufung entspricht und die ihnen von Gott geschenkt ist.

Innerhalb der ökumenischen Bewegung hat sich der ÖRK bemüht, die Vision in Johannes 17,21 ("dass sie alle eins seien..., damit die Welt glaube") mit der in Epheser 1,9-10 (Gottes "Ratschluss... wenn die Zeit erfüllt wäre, dass alles zusammengefasst würde in Christus, was im Himmel und auf Erden ist") zu verbinden.

Diese Vision, die im Leben der christlichen Kirchen verwurzelt ist, bedeutet, dass die ökumenische Bewegung mehr ist als das Bemühen um zwischenkirchliche Beziehungen.

Der ökumenischen Vision geht es um die Erneuerung der Kirche und der Welt im Licht des Evangeliums vom Reich Gottes. Angesichts jeglicher Bedrohung des Lebens verkündet sie die christliche Hoffnung auf das Leben für alle, die Heilung der menschlichen Gemeinschaft und die Ganzheit von Gottes gesamter Schöpfung.

Im Blick auf solche Erneuerung fördert die ökumenische Bewegung Zusammenarbeit und Miteinanderteilen, gemeinsames Zeugnis und gemeinsames Handeln unter den Kirchen und ihren Mitgliedern. An jedem Ort und an allen Orten geht es ihr um das wahre Sein und Leben der Kirche als einer inklusiven Gemeinschaft. Die ökumenische Bewegung ist größer als die verschiedenen Organisationsformen, die sie angenommen hat. Sie findet Ausdruck in einer reichen Vielfalt von Netzwerken und Initiativen für die Erneuerung, die von Laien und insbesondere von Frauen und jungen Menschen ins Leben gerufen werden.